Erinnerungsstück Hochzeitsvideo: NMDK Design

Wir sind in einer Zeit angekommen, wo Hochzeiten einen ganz besonderen Stellenwert genießen. Die Wünsche sind so vielfältig wie das Paar selbst und alle wünschen sich eins: Eine Hochzeit die echt ist und Erinnerungsstücke, die es gleichzeitig schaffen, die Emotionen des Tages so einzufangen, dass sie ein Leben lang halten. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich war ja auch so eine Braut...

 

Es reicht heute einfach nicht mehr aus, wenn Onkel Egon ein bisschen filmt, die verrückte Tante ein paar Schnappschüsse macht und der Arbeitskollege des Brautvaters den DJ mimt. Es muss individuell, persönlich und unvergesslich sein.

 

Brautpaare der jüngsten Generation träumen davon, diesen besonderen Tag auf ganz besondere Weise festhalten zu können. 

 

Und wie gelingt das am Besten? Na ganz einfach! Mit einem ganz besonderen Erinnerungsstück:  

 

Die Hochzeit als Hochzeitsvideo. Emotionen für immer festgehalten.

 

 

 

Zum Glück gibt es jede Menge begabter Köpfe und Filmemacher, die diesem Trend nachkommen.

Einen meiner liebsten Kreativköpfe habe ich zum Interview gebeten, jede Menge Antworten bekommen und die ein oder andere Freudenträne bei seinen Hochzeitsfilmen verloren - aber schaut selbst :-)

 

Dominik, verrate uns doch kurz, wer hinter NMDK Design steckt:

 

Hallo Nadine, das bin ich, Dominik Odermatt, oftmals auch einfach Nik genannt.

 

Ich bin seit Ende 2011 nebenberuflich als Freiberufler tätig und mache tolle Filme, Fotos und Webseiten.

Je nach Projektumfang hole ich mir noch den ein oder anderen Freelancer als Unterstützung mit ins Team.

 

 

Wie bist du auf die Idee gekommen, deine Filme auch auf Hochzeiten auszuweiten?

Ursprünglich habe ich nur Musikvideos produziert. Eines Tages habe ich im Bekanntenkreis einige 30 bis 60 Minuten Dokumentar-Hochzeitsfilme gesehen und mir gesagt: „das geht besser“. Seitdem mache ich Hochzeitsfilme im Musikvideo Stil. Die schönsten Momente des Tages werden auf 3-4 Minuten mit musikalischer Untermalung für die Ewigkeit festgehalten. Getreu dem Motto „in der Kürze liegt die Würze“, da bewiesen ist, dass die Aufmerksamkeitsspanne für ein solches 3-4 Minuten Video gerade noch ausreicht. Alles andere langweilt und quält nur die Leute und das möchte doch niemand.

 

 

Warum sollten Hochzeitspaare neben einem Fotografen noch zusätzlich einen Filmemacher engagieren?

Der Fotograf friert mit einem Foto genau einen Moment ein. Im Film werden die Momente in Bewegung und lebhaft als Erinnerung festgehalten. Wenn sich ein Brautpaar in 25 Jahren die Hochzeitsfotos und ihren Hochzeitsfilm ansieht, worauf können Sie dann die Gesamtstimmung des Tages, ihre Bewegungsabläufe, ihre Mimik und Gestik und die Verliebtheit an ihrem Hochzeitstag eher erfassen? Richtig, im Hochzeitsfilm! Das ist der Grund warum ich dazu rate immer einen Filmemacher zu engagieren.

 

 

Ist es sinnvoll, dass sich beide Dienstleister kennen und miteinander absprechen? Lass uns an deiner Erfahrung teilhaben.

Es kann nicht schaden, ist aber keine Voraussetzung um miteinander harmonisch arbeiten zu können. Wichtig ist nur, dass die Beiden aufeinander Rücksicht nehmen und sich nicht gegenseitig im Bild stehen.

 

 

Was machst du bei „kamerascheuen“ Brautpaaren?

Ich glaube von einem kamerascheuen Brautpaar bin ich noch nie beauftragt worden. Es ist immer einer der beiden videogen und/oder extrovertiert angehaucht. Die andere Hälfte wird dann lockerer, wenn sie mich etwas besser kennt oder die Gruppendynamik wirkt.

 

 

Gibt es eine Hochzeit, die dir besonders in Erinnerung geblieben ist?

Jede Hochzeit ist auf ihre Art und Weise besonders. Ich denke zurück an viele schöne Locations und unzählige nette Menschen, die ich durch meine Tätigkeit kennenlernen durfte. Besonders in Erinnerung bleiben einem immer die Highlights einer jeden Hochzeit: der Hochzeitstanz zwischen Feuerwerksfontänen, die mit LEDs ausgestatteten Luftballons die in den Nachthimmel steigen oder die Braut, die auf einem Stuhl von der Hochzeitsgesellschaft in den Himmel gehoben wird.

 

 

 

 

Welche Tipps hast du für Brautpaare, wenn sie dich für ihre Hochzeit buchen wollen?

Wenn ihr euch schon von meinen Hochzeitsfilmen auf der Webseite überzeugt und euch für mich entschieden habt, dann gibt es eigentlich nur einen Tipp: meldet euch früh genug. Je früher ihr euch meldet, umso höher ist die Chance, dass ich zu eurem Hochzeitstag noch nicht gebucht bin und euch zusagen kann.

 

 

Ganz kurz: Vorgespräch und dann? Wie sieht der Ablauf bis zur Hochzeit und am Hochzeitstag selbst aus?

Beim Vorgespräch, das je nach Entfernung persönlich, telefonisch oder über Skype stattfinden kann, wird nach Möglichkeit der geplante Tagesablauf abgesprochen. Bei Hochzeiten die weiter weg sind informiere ich mich über Fotos und Google Maps über die Locations. Ist die Hochzeit in der Nähe, begleite ich das zukünftige Brautpaar auch gerne bei der Locationbesichtigung. Am Hochzeitstag selbst habe ich den Tagesablauf im Kopf und bin unscheinbar überall da wo sich das Geschehen abspielt, um es für das Brautpaar festzuhalten.

 

 

Thema Musik:

Können die Brautpaare selbst entscheiden, welche Musik unterlegt werden soll oder übernimmst du das?

Ich bitte das zukünftige Brautpaar vorab immer um 2 bis 3 Songtitel. Davon wird es dann der Song, der am besten zu den aufgenommenen Bildern und somit Stimmungen passt.

 

 

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit dir in Kontakt zu treten?

Jederzeit, aber am besten jetzt sofort.

 

 

Wie lange filmst du auf einer Hochzeit und wie lange ist der Film im Endresultat?

Meistens filme ich auf einer Hochzeit zwischen 8 bis 13 Stunden. Das Sichten des gefilmten Materials und die Vorauswahl nimmt meistens 2 bis 4 Stunden in Anspruch. Im Schnitt und der Nachbearbeitung benötige ich, je nach Song, zwischen 6 bis 12 Stunden. Der fertige Film ist dann meist zwischen 3-4 Minuten lang.

 

 

 

 

 

 

2017 ist noch ganz frisch! Verrate uns noch, ob du Pläne hast oder besser: worauf freust du dich in diesem Jahr besonders?

Ich werde nach Korea reisen und plane hierzu einen Reisefilm zu produzieren. Außerdem habe ich bereits einige Buchungen für Hochzeitsfilme und freue mich auf Weitere. Der Rest wird sich ergeben, da hilft der beste Plan nichts :-)

 

 

 

 

Nik, danke für deine Freundschaft, deine Zeit und danke für das tolle Interview!

Ich wünsche Dir weiterhin tolle Paare und gaaaanz viele Emotionen.

 

 

 

Pssst.....Ein Geheimnis darf ich schon lüften:  ab der Saison 2017 wird Nik von einer Drohne begleitet :-)

Videomaterial und Bilder: NMDK Design

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gisela (Mittwoch, 25 Oktober 2017 10:11)

    aha ... sehr interessant ;-)